Kreis Ortelsburg  

Der Kreis Ortelsburg ist im Zuge der Neueinteilung der Verwaltungsbezirke Ostpreußens zu Beginn des 19. Jahrhunderts entstanden. Die Notwendigkeit einer Neuordnung der Verwaltung, besonders in dem entlegenen Süden der Provinz, wurde schon von Friedrich dem Großen erkannt. Sein Plan, "den Raum Masuren" einer besonderen Behörde zu unterstellen und eine Kammerdeputation in Neidenburg einzurichten, kam nicht zur Ausführung. Provinzialminister von Schroetter nahm den Gedanken einer Verwaltungsreform auf. In einer Verfügung vom 10. Februar 1804 brachte er zum Ausdruck, daß "Masuren durch die geschwächte Sorgfalt der Administration in der Entwicklung und Vervollkommnung seiner Kräfte behindert und daß der große Umfang der Kreise an der bisherigen Unwirksamkeit der landrätlichen Offizien schuld sei".

Am 24. Januar 1808 wurde in einer Immediatverfügung Minister von Schroetter "zur baldigen Einreichung eines Vorschlages einer Verkleinerung der landrätlichen Kreise" aufgefordert. In einem Plan, den von Auerswald am 11. August 1809 vorlegte, wurden für die Einrichtung neuer Kreise folgende Richtlinien aufgestellt:

  • 1. Jeder Kreis hat eine Kreisstadt.
  • 2. Das Maximum des Kreisinhaltes wird auf 20 bis höchstens 25 Quadratmeilen festgesetzt.
  • 3. Die Bevölkerung jedes Kreises soll rund 30 000 Seelen betragen.
  • 4. Als Einteilungsprinzip sollen die Kirchspielgrenzen gelten.
  • Dieser Plan kam durch Kriege und andere störende Ursachen nicht sogleich zur Ausführung. Erst nach der Kabinettsorder vom 24. April 1816 wurde der endgültige Plan einer Neueinteilung der Kreise ausgearbeitet.

    Der Kreis Ortelsburg wurde laut Verfügung der Regierung vom 1. Februar 1818 aus Teilen des Kreises Neidenburg gebildet und Landrat Ritter von Berg unterstellt. Mit seinen 1702,84 Quadratkilometern war der neu gebildete Verwaltungsbezirk der zweitgrößte Kreis Ostpreußens. Es war ein von der Natur keineswegs bevorzugtes Gebiet: Das im wesentlichen in der Eiszeit entstandene Landschaftsbild zeigte zwei voneinander verschiedene Räume, ein mannigfaltig gegliedertes, durch zahlreiche Endmoränenbögen und stark hügelige Grundmoränenflächen gekennzeichnetes Gebiet im Norden und eine von Schmelzwassern des Inlandeises mit Sandmassen überdeckte, zahlreiche Sümpfe aufweisende Ebene im Süden. Hinsichtlich ihrer Güte und Ertragsfähigkeit waren die Böden durch das Vorherrschen der Sandflächen (63,2 Prozent) und Moore (9,8 Prozent) keineswegs günstig. Der Raum war seit der Ordenszeit durch 155 Landgemeinden planmäßig erschlossen, wobei zu bemerken ist, daß noch weite Gebiete der Kultivierung harrten. Von der Bevölkerung (34 238) waren zu dieser Zeit 68 Prozent in der Land- und Forstwirtschaft tärtig. Durch eine jahrhundertlange Kultur- und Schicksalsgemeinschaft war das Volk mit dem preußischen Staat eng verbunden.

    Wie hat sich der Kreis im Gange der Zeitläufte entwickelt?

    Bei einer Behandlung dieser Frage können im Rahmen dieser Untersuchung naturgemäß nur die Hauptlinien der Entwicklung dargestellt, nur die wesentlichsten Faktoren herausgestellt werden, die die Aufwärtsentwicklung gefördert bzw. gehemmt haben.

    Der Anfang der Entwicklung des neu gebildeten Kreises stand im Zeichen der Stein-Hardenbergschen Reform, durch die die Voraussetzungen für die Überleitung von der kollektiven (Dreifelderwirtschaft) zur individuellen Wirtschaftsführung, für die sogenannte Separation, geschaffen wurden. Leider fiel die Durchführung dieser Reform in eine Zeit, in der die wirtschaftliche Lage der ostpreußischen Landwirtschaft aufs äußerste angespannt war. Monatelang hatten die Schrecken der napoleonischen Kriege das Land heimgesucht. Die Äcker waren verwahrlost, die Höfe verwüstet. Der in der Landwirtschaft tätigen Bevölkerung fehlte es an lebendem und totem Inventar. Der Steuerdruck war unerträglich. Eine ungewöhnliche Preiskrise für Getreide vermehrte die Schwierigkeiten. Für den Aufbau der Wirtschaft fehlte es an Betriebskapital.

    Bei dieser schwierigen Kapitalmarktlage ist es nicht verwunderlich, daß die mit der Separation in Zusammenhang stehende wirtschaftliche Umstellung, die bei den kostspieligen umfangreichen Vermessungen und Bonitierungsmaßnahmen sehr hohe Investitionen erforderte, sehr langsam vorwärts ging. So ist es zu erklären, daß die Separation im Kreise Ortelsburg erst um 1880 zum Abschluß kam. Zu diesem Zeitpunkt läßt sich in den Dörfern des Kreises folgendes Ergebnis der Reform feststellen. Die durch die Reform geschaffene Privatisierung des Bodenrechts führte in Verbindung mit der nach den Freiheitskriegen einsetzenden Bevölkerungszunahme im Kreis zu einer Verstärkung des Druckes auf die Fläche und damit zu einer weitreichenden Teilung und Zerstücklung der landwirtschaflichen Betriebe. Nach einer Berechnung, die ich aus den Prästationstabellen der Jahre 1816-1846 durchgeführt habe, hat sich die Zahl der Grundbesitzer im Kreise Ortelsburg um 38 Prozent erhöht. Vielfach war die Parzellierung ein sehr beliebtes Mittel zur Beschaffung von Kapital und Abfindung der Miterben, zur Ergänzung des Wirtschaftsinventars oder gar zur Abstoßung kleiner Schulden.

    Eine weitere Folge der Separation war die Erweiterung der Anbaufläche. Aus den Bereisungsprotokollen der Prästationstabellen ist das Bestreben der Dorfgemeinschaften nachzuweisen, alle irgendwie zum Feld- und Wiesenbau geeigneten Plätze in Kultur zu bringen. Umfangreiche Ödlandflächen, bresonders in den Außenschlägen der Dorfgemarkungen, wurden erschlossen. Zahlreiche Ausbauhöfe entstanden. Ein entscheidender Wandel im Siedlungsbild ist festzustellen.

    Ende der 80er Jahre des vorigen Jahrhunderts mehren sich im Ortelsburger Kreis die Anzeichen für das Anlaufen einer neuen Entwicklungsperiode, in der sich Güter und Bauernwirtschaften in zunehmendem Maße darum bemühen, die Agrarproduktion durch Intensivierung der Wirtschaftsmethoden zu steigern. Die Voraussetzung einer erfolgreichen Intensivierung war die Lösung des Kreditproblems. Die auf diesem Gebiet vorhandenen Schwierigkeiten wurden durch den Ausbau des Vereins- und Genossenschaftswesens im Geiste Raiffeisens überwunden. In den neunziger Jahren entstanden die ersten Spar- und Darlehenskassenvereine (später Raiffeisenkassen). Durch Einführung der Dränierung, Anwendung künstlicher Düngemittel, Vervollkommnung der landwirtschaftlichen Maschinen stieg der Ertrag in der Zeit von 1886-1913 bei Getreide von 8 bis 10 Doppelzentner auf 15 bis 16 Doppelzentner je Hektar.

    Die Aufwärtsentwicklung wurde durch den Ersten Weltkrieg unterbrochen. Obgleich die Russen nur zehn Tage den Kreis besetzt hatten, war der von ihnen angerichtete Schaden groß. 57 Ortschaften haben Kriegsschaden erlitten, in der Kreishauptstadt war der ganze innere Kern zerstört (160 Wohn-, 321 Wirtschaftsgebäude). Drei Viertel aller Kreisbewohner hatten Kriegsschaden erlitten. 130 Einwohner waren von den Russen ermordet, 200 verschleppt worden. Es war bewundernswert, mit welcher Geduld die Bevölkerung ihr schweres Los trug, mit welchem Mut und Einsatzwillen sie an das Werk des Wiederaufbaus heranging, das dank der Hilfsaktion des deutschen Volkes noch im Kriege zum Abschluß kam. Bewundernswert ist auch das eindeutige Bekenntnis der Bevölkerung zum Deutschtum am Tage der Volksabstimmung, am 11. Juli 1920. In einer Zeit, als Deutschland wehrlos jedem Zugriff der Feinde gegenüberstand, hat die Bevölkerung des Ortelsburgrer Kreises wie alle Masuren in überwältigender Mehrheit für ein weiteres Verbleiben in ihrem Vaterlande gestimmt.

    Die Entwicklung des Kreises nach Beendigung der Kriegshandlungen stand im Zeichen eines einzigartigen Aufstiegs. Diese Aufwärtsentwicklung unseres Heimatraumes ist unlösbar mit dem Wirken seines Landrats Dr. von Poser verbunden. Er nimmt unter den Landräten die seit Ritter von Berg die Geschicke des Kreises leiteten (von Fabek, von Roebel, Lilie, von Klitzing, Dr. Baerecke, von Rönne), eine Sonderstellung ein. Mit seinem gewaltigen Kulturwerk, dem Ausbau aller Wasserläufe des Kreises hat er ein von Natur armes Gebiet in einen Raum mit gesicherten Wirtschaftsverhältnissen zum Nutzen der Bevölkerung umgewandelt. Der wirtschaftliche Erfolg seiner Maßnahmen, die die letzte Etappe quantitativer Ausweitung der Nutzfläche im Kreise darstellt, zeigt sich in einer Gegenüberstellung der Erfolge der Jahre 1932 und 1938: Während die Futtergewinnung 1932 in den Gemeinden nicht zur Deckung des eigenen Bedarfs ausreichte, war nach der Melioration der 13fache Futterertrag festzustellen. – Der Bestand an Vieh hatte sich in der angegebenen Zeit, abgesehen von einer Verbesserung der Qualität, um 31 Prozent, an Pferden um 29 Prozent, an Schweinen um 45 Prozent vermehrt.

    Die Aufwärtsentwicklung des Kreises zeigte sich auch in einem Aufstieg der Industrie: Am Ende der dreißigjährigen Amtszeit des Landrats gab es folgende industrielle Unternehmungen: drei Tonziegeleien, vier Kalksandsteinfabriken, die Hanfwerke, die Schloßbrauerei, zwölf Sägewerke, 21 Mühlen, sechs Kartoffelbrennereien, sechs Molkereien. Ein hoher Prozentsatz der industriellen Produktion fand im Reichsgebiet seinen Absatz. Auch im kulturellen Sektor, vor allem im Bereiche des Schulwesens, sind bemerkenswerte Fortschritte und Erfolge zu verzeichnen.

    Diese hoffnungsvolle Aufwärtsentwicklung fand leider mit dem Russeneinfall im Zweiten Weltkriege ein bitteres Ende. Wie im Jahre 1914, wurde ein großer Teil dessen wieder zerstört, was in Jahrzehnten fleißiger Aufbauarbeit errichtet und geschaffen worden war.

    Max Meyhöfer in "Ortelsburger Heimatbote" © 1968 by Kreisgemeinschaft Ortelsburg


    Ergänzende Literatur erhalten Sie bei der Kreisgemeinschaft Ortelsburg sowie im Buchhandel:
  • Geschichte Masurens Ein Beitrag zur preussischen Landes- und Kulturgeschichte von Max Toeppen
  • Deutsche Geschichte im Osten Europas (Ostpreußen und Westpreußen) von Hartmut Boockmann
  • Ostpreußen - Geschichte und Mythos von Andreas Kossert
  • Masuren - Ostpreußens vergessener Süden von Andreas Kossert
  • Damals in Ostpreußen - Der Untergang einer deutschen Provinz von Andreas Kossert
  • Kalte Heimat - Die Geschichte der deutschen Vertriebenen nach 1945 von Andreas Kossert

  • Wohnplätze im Kreis Ortelsburg

     

    Amtsbezirk  (Landbezirk)

    Landgemeinde (bis 1938) Achodden 101 Neuvölklingen Groß Schöndamerau (10)
    Wohnplatz   Forsthaus Adamsverdruß 111 Puppen Puppen (12)
    Landgemeinde (bis 1933) Alt Czayken 003 Alt Kiwitten Liebenberg (05)
    Wohnplatz Alt Gisöwen 135 Seedanzig Forst Korpellen (09)
    Landgemeinde Alt Keykuth 001 Alt Keykuth Schöndamerau (10)
    Landgemeinde (ab 1938) Altkirchen 002 Altkirchen Altkirchen (01)
    Wohnplatz   Bahnhof Altkirchen 002 Altkirchen Altkirchen (01)
    Landgemeinde (ab 1933) Alt Kiwitten 003 Alt Kiwitten Liebenberg (05)
    Wohnplatz Altparlösen 106 Parlösen Kobulten (08)
    Landgemeinde (bis 1938) Alt Suchoroß 105 Ostfließ Wilhelmsthal (02)
    Landgemeinde Alt Werder 004 Alt Werder Großheidenau (07)
    Wohnplatz Amtsfreiheit Stadt Ortelsburg Ortelsburg  
    Landgemeinde Anhaltsberg 005 Anhaltsberg Mensguth (11)
    Wohnplatz Annaberg 018 Erben Erben (03)
    Wohnplatz Antonienhof 018 Erben Erben (03)
    Landgemeinde (ab 1938) Auerswalde 006 Auerswalde Wilhelmsthal (02)
    Wohnplatz Augusthof 137 Stauchwitz Mensguth (11)
           
    Landgemeinde Babanten 007 Babanten Steinhöhe (08)
    Wohnplatz Babantmühle 032 Gellen Rheinswein (03)
    Landgemeinde Bärenbruch 008 Bärenbruch Wilhelmsthal (02)
    Wohnplatz   Forsthaus Bärenwinkel 111 Puppen Puppen (12)
    Landgemeinde (bis 1938) Baranowen 098 Neufließ Großalbrechtsort (06)
    Wohnplatz   Försterei Bergfriede 136 Seenwalde Altkirchen (01)
    Wohnplatz Beutnerdorf Stadt Ortelsburg Ortelsburg  
    Landgemeinde (bis 1934) Bialygrund 151 Weißengrund Wilhelmsthal (02)
    Wohnplatz Bieberthal 002 Altkirchen Altkirchen (01)
    Wohnplatz   Forsthaus Birkenheide 075 Langenwalde Altkirchen (01)
    Wohnplatz Birkenthal 009 Borkenheide Großheidenau (07)
    Wohnplatz   Abbau Borken Stadt Ortelsburg Ortelsburg  
    Wohnplatz   Forsthaus Borken 009 Borkenheide Großheidenau (07)
    Landgemeinde (bis 1938) Borken bei Farienen 154 Wildheide Altkirchen (01)
    Landgemeinde (bis 1938) Borken bei Willenberg 009 Borkenheide Großheidenau (07)
    Landgemeinde (ab 1938) Borkenheide 009 Borkenheide Großheidenau (07)
    Landgemeinde (ab 1938) Bottau 010 Bottau Kobulten (08)
    Landgemeinde (bis 1938) Bottowen 010 Bottau Kobulten (08)
    Wohnplatz Brücknersmühl-Bystrz 111 Puppen Puppen (12)
    Wohnplatz Burggarten 124 Ruttkau Steinhöhe (08)
           
    Landgemeinde   (bis ?) Camalwen 073 Kukukswalde Rauschken (13)
    Wohnplatz Charlotten 086 Malschöwen Malschöwen (11)
    Landgemeinde (bis 1857) Chatoullée 144 Waldburg Farienen (04)
    Wohnplatz Chausseehaus 086 Malschöwen Malschöwen (11)
    Wohnplatz   Vorwerk Chmielowken 094 Moithienen Steinhöhe (08)
    Wohnplatz Chocholigrund 024 Friedrichsfelde Klein Jerutten (01)
    Wohnplatz   Abbau Corpellen Stadt Ortelsburg Ortelsburg  
    Landgemeinde (bis 1928) Czenczel 116 Rodefeld Großalbrechtsort (06)
           
    Landgemeinde Damerau 011 Damerau Wildenau (03)
    Wohnplatz   Gut Damerau 011 Damerau Wildenau (03)
    Wohnplatz Damerau-Wolka 011 Damerau Wildenau (03)
    Wohnplatz   Forsthaus Davidshof 128 Schobendorf Korpellen (09)
    Landgemeinde (ab 1938) Deutschheide 012 Deutschheide Deutschheide (02)
    Landgemeinde (ab 1938) Deutschwalde Ostpr. 013 Deutschwalde Fürstenwalde (05)
    Landgemeinde Dimmern 014 Dimmern Kobulten (08)
    Wohnplatz Dimmernwiese 069 Kobulten Kobulten (08)
    Wohnplatz Dimmernwolka 069 Kobulten Kobulten (08)
    Landgemeinde (bis 1829) Dlugiborrek 075 Langenwalde Altkirchen (01)
    Wohnplatz Dörenthal 123 Rummau West Rummau (11)
    Wohnplatz Dombrowa 040 Groß Dankheim Groß Dankheim (06)
    Wohnplatz   Bahnhof Dombrowken 039 Groß Borken Kobulten (08)
    Wohnplatz Dombrowken 039 Groß Borken Kobulten (08)
           
    Landgemeinde (ab 1938) Ebendorf 015 Ebendorf Klein Jerutten (01)
    Wohnplatz   Bahnhof Ebendorf 015 Ebendorf Klein Jerutten (01)
    Landgemeinde (ab 1933) Eckwald 016 Eckwald Kannwiesen (07)
    Wohnplatz   Forsthaus Eckwald 016 Eckwald Kannwiesen (07)
    Landgemeinde Eichthal 017 Eichthal Schöndamerau (10)
    Wohnplatz   Vorwerk Emshof 059 Kallenau Rheinswein (03)
    Landgemeinde Erben 018 Erben Erben (03)
    Landgemeinde (ab 1930) Eschenwalde 019 Eschenwalde Großheidenau (07)
    Wohnplatz   Bahnhof Eschenwalde 019 Eschenwalde Großheidenau (07)
           
    Landgemeinde Farienen 020 Farienen Farienen (04)
    Wohnplatz   Forsthaus Farienen 020 Farienen Farienen (04)
    Landgemeinde Finsterdamerau 021 Finsterdamerau Schiemanen (09)
    Wohnplatz   Forsthaus Finsterdamerau 021 Finsterdamerau Schiemanen (09)
    Wohnplatz Fiugatten Stadt Ortelsburg Ortelsburg  
    Landgemeinde (ab 1904) Flammberg 022 Flammberg Großalbrechtsort (06)
    Wohnplatz Frenzken 045 Groß Schöndamerau Groß Schöndamerau (10)
    Wohnplatz Freudenberg 135 Seedanzig Forst Korpellen (09)
    Landgemeinde (ab 1933) Freudengrund 023 Freudengrund Schiemanen (09)
    Wohnplatz Freythen Stadt Passenheim Stadt Passenheim  
    Wohnplatz Friederikenberg 086 Malschöwen Malschöwen (11)
    Wohnplatz Friederikenhain 036 Grammen Nareythen (14)
    Landgemeinde   (bis ?) Friedrichowen 026 Friedrichshof Friedrichshof (04)
    Wohnplatz Friedrichsberg Stadt Passenheim Stadt Passenheim  
    Landgemeinde Friedrichsfelde 024 Friedrichsfelde Klein Jerutten (01)
    Wohnplatz   Forsthaus Friedrichsfelde 002 Altkirchen Altkirchen (01)
    Wp. Forstsekretärgehöft Friedrichsfelde 002 Altkirchen Altkirchen (01)
    Wohnplatz Friedrichsfelder Grund 024 Friedrichsfelde Klein Jerutten (01)
    Landgemeinde (ab 1938) Friedrichshagen Ostpr. 025 Friedrichshagen Friedrichshof (05)
    Landgemeinde   (ab ?) Friedrichshof 026 Friedrichshof Friedrichshof (04)
    Landgemeinde Friedrichsthal 027 Friedrichsthal Liebenberg (05)
    Landgemeinde (ab 1938) Fröhlichshof 028 Fröhlichshof Kannwiesen (07)
    Landgemeinde Fröhlichswalde 029 Fröhlichswalde Kannwiesen (07)
    Landgemeinde Fürstenwalde 030 Fürstenwalde Fürstenwalde (05)
           
    Wohnplatz Galonsken 002 Altkirchen Altkirchen (01)
    Landgemeinde (bis 1928) Gawrzialken 156 Wilhelmsthal Wilhelmsthal (02)
    Landgemeinde Geislingen 031 Geislingen Mensguth (11)
    Landgemeinde (ab 1938) Gellen 032 Gellen Rheinswein (03)
    Landgemeinde Georgensguth 033 Georgensguth Nareythen (14)
    Wohnplatz Georgsheide 120 Rohrdorf Großalbrechtsort (06)
    Landgemeinde   (ab ?) Gilgenau 034 Gilgenau Gilgenau (13)
    Wohnplatz   Altes Vorwerk Gilgenau 034 Gilgenau Gilgenau (13)
    Wohnplatz Neues Vorwerk Gilgenau 034 Gilgenau Gilgenau (13)
    Wohnplatz   Ziegelei Gilgenau 034 Gilgenau Gilgenau (13)
    Wohnplatz Gisöwen 152 Wiesendorf Forstamt Korpellen (09)
    Landgemeinde (ab 1938) Glauch 035 Glauch Kannwiesen (07)
    Wohnplatz   Abbau Glauch 035 Glauch Kannwiesen (07)
    Landgemeinde (bis 1938) Gluch 035 Glauch Kannwiesen (07)
    Landgemeinde (bis 1938) Gonschorowen 079 Lichtenstein Rauschken (13)
    Landgemeinde   (ab ?) Grammen 036 Grammen Nareythen (14)
    Wohnplatz   Bahnhof Grammen 036 Grammen Nareythen (14)
    Landgemeinde   (bis ?) Grammeswalde 036 Grammen Nareythen (14)
    Wohnplatz Gronden 118 Rogenau Steinhöhe (08)
    Landgemeinde (ab 1938) Großalbrechtsort 037 Großalbrechtsort Großalbrechtsort (06)
    Landgemeinde Groß Blumenau 038 Groß Blumenau Farienen (04)
    Landgemeinde Groß Borken 039 Groß Borken Kobulten (08)
    Landgemeinde (ab 1900) Groß Dankheim 040 Groß Dankheim Groß Dankheim (06)
    Wohnplatz   Bahnhof Groß Dankheim 040 Groß Dankheim Groß Dankheim (06)
    Landgemeinde (ab 1938) Großheidenau 041 Großheidenau Großheidenau (07)
    Landgemeinde Groß Jerutten 042 Groß Jerutten Klein Jerutten (01)
    Wohnplatz Großkurwick 111 Puppen Puppen (12)
    Landgemeinde (bis 1938) Groß Lattana 041 Großheidenau Großheidenau (07)
    Landgemeinde Groß Leschienen 043 Groß Leschienen Fürstenwalde (05)
    Landgemeinde (bis 1938) Groß Piwnitz 037 Großalbrechtsort Großalbrechtsort (06)
    Landgemeinde (bis 1900) Groß Przesdzienk 040 Groß Dankheim Groß Dankheim (06)
    Wohnplatz   Forsthaus Groß Puppen 111 Puppen Puppen (12)
    Wohnplatz Groß Rauschken 113 Rauschken Rauschken (13)
    Landgemeinde Groß Schiemanen 044 Groß Schiemanen Schiemanen (09)
    Wohnplatz   Bahnhof Groß Schiemanen 044 Groß Schiemanen Schiemanen (09)
    Landgemeinde   (ab ?) Groß Schöndamerau 045 Groß Schöndamerau Groß Schöndamerau (10)
    Landgemeinde (bis 1938) Groß Spalienen 103 Neuwiesen Farienen (04)
    Wohnplatz   Försterei Groß-Wacholder 058 Kahlfelde Großheidenau (07)
    Wohnplatz Grünhof 047 Grünlanden Großalbrechtsort (06)
    Landgemeinde (ab 1938) Grünflur 046 Grünflur Wilhelmsthal (02)
    Landgemeinde (ab 1938) Grünlanden 047 Grünlanden Großalbrechtsort (06)
    Landgemeinde Grünwalde 048 Grünwalde Altkirchen (01)
    Wohnplatz   Forsthaus Grünwalde 048 Grünwalde Altkirchen (01)
    Wohnpl.   Kalksteinfabrik Grzella 132 Schützendorf Nareythen (14)
    Wohnplatz Gurken 048 Grünwalde Altkirchen (01)
    Landgemeinde   (bis ?) Gylgenaw 034 Gilgenau Gilgenau (13)
           
    Landgemeinde Haasenberg 049 Haasenberg Kobulten (08)
    Landgemeinde Hamerudau 050 Hamerudau Lehmanen (10)
    Wohnplatz   Hamerudau Stadt Ortelsburg Ortelsburg  
    Wohnplatz Hanau 113 Rauschken Rauschken (13)
    Wohnplatz Heering 115 Rheinswein Rheinswein (03)
    Landgemeinde (ab 1938) Heideberg 051 Heideberg Rauschken (13)
    Wohnplatz Heidmühle 135 Seedanzig Forst Korpellen (09)
    Landgemeinde (ab 1938) Hellengrund 052 Hellengrund Großheidenau (07)
    Wohnplatz Hermannshof 018 Erben Erben (03)
    Wohnplatz   Forsthaus Hinterdamerau 036 Grammen Nareythen (14)
    Landgemeinde (ab 1933) Hirschthal 053 Hirschthal Rheinswein (03)
    Landgemeinde (ab 1934) Höhenwerder 054 Höhenwerder Liebenberg (05)
    Landgemeinde (ab 1938) Hügelwalde 055 Hügelwalde Fürstenwalde (05)
           
    Wohnplatz   Vorwerk Ingelheim 059 Kallenau Rheinswein (03)
    Wohnplatz   Domäne Ingelheim-Saleschen 059 Kallenau Rheinswein (03)
           
    Landgemeinde (bis 1938) Jablonken 153 Wildenau Wildenau (03)
    Wohnplatz   Försterei Jägerforst 157 Worfengrund Schiemanen (09)
    Landgemeinde Jakobswalde 056 Jakobswalde Großheidenau (07)
    Wohnplatz Jankowen 028 Fröhlichshof Kannwiesen (07)
    Landgemeinde (bis 1938) Jellinowen 032 Gellen Rheinswein (03)
    Landgemeinde Jeromin 057 Jeromin Wilhelmsthal (02)
    Landgemeinde (bis 1930) Jeschonowitz 019 Eschenwalde Großheidenau (07)
    Wohnplatz Johannisthal 135 Seedanzig Forst Korpellen (09)
    Landgemeinde Jürgenguth 033 Georgensguth Nareythen (14)
    Wohnplatz Julienfelde 126 Samplatten Rummau (11)
    Wohnplatz Julienhof 115 Rheinswein Rheinswein (03)
           
    Landgemeinde (ab 1933) Kahlfelde 058 Kahlfelde Großheidenau (07)
    Landgemeinde (ab 1938) Kallenau 059 Kallenau Rheinswein (03)
    Landgemeinde (bis 1938) Kallenczin 059 Kallenau Rheinswein (03)
    Landgemeinde Kannwiesen 060 Kannwiesen Kannwiesen (07)
    Wohnplatz Karlahof Stadt Ortelsburg Ortelsburg  
    Wohnplatz   Forsthaus Karolinenhof 040 Groß Dankheim Groß Dankheim (06)
    Landgemeinde Kaspersguth 061 Kaspersguth Schöndamerau (10)
    Landgemeinde (bis 1935) Kelbassen 150 Wehrberg Wilhelmsthal (02)
    Wohnplatz Kilischken 035 Glauch Kannwiesen (07)
    Landgemeinde (bis 1938) Kiparren 142 Wacholderau Großheidenau (07)
    Wohnplatz Klein Albrechtsort 040 Groß Dankheim Groß Dankheim (06)
    Wohnplatz Klein Blumenau 038 Groß Blumenau Farienen (04)
    Wohnplatz Klein Blumenau 144 Waldburg Farienen (04)
    Wohnplatz Klein Borken 039 Groß Borken Kobulten (08)
    Landgemeinde (ab 1900) Klein Dankheim 062 Klein Dankheim Groß Dankheim (10)
    Wohnplatz Klein Dimmern 069 Kobulten Kobulten (08)
    Wohnplatz Klein Grünlanden 047 Grünlanden Großalbrechtsort (06)
    Landgemeinde (ab 1938) Kleinheidenau 063 Kleinheidenau Großheidenau (07)
    Wohnplatz Klein Hügelwalde 055 Hügelwalde Fürstenwalde (05)
    Landgemeinde Klein Jerutten 064 Klein Jerutten Klein Jerutten (01)
    Landgemeinde (bis 1938) Klein Lattana 063 Kleinheidenau Großheidenau (07)
    Landgemeinde Klein Leschienen 065 Klein Leschienen Fürstenwalde (05)
    Wohnplatz Kleinleydt 126 Samplatten Rummau (11)
    Wohnplatz Kleinlindengrund 082 Lindengrund Farienen (04)
    Wohnplatz Klein Lindenort 083 Lindenort Lindenort (05)
    Wohnplatz Klein Lipowitz 083 Lindenort Lindenort (05)
    Wohnplatz Klein Lontzig 032 Gellen Rheinswein (03)
    Wohnplatz Klein Parlösen 106 Parlösen Kobulten (08)
    Wohnplatz Klein Piwnitz 040 Groß Dankheim Groß Dankheim (06)
    Landgemeinde (bis 1900) Klein Przesdzienk 062 Klein Dankheim Groß Dankheim (10)
    Wohnplatz Klein Puppen 111 Puppen Puppen (12)
    Wohnplatz   Forsthaus Klein Puppen 111 Puppen Puppen (12)
    Wohnplatz Klein Rauschken 113 Rauschken Rauschken (13)
    Wohnplatz Kleinrehbruch 128 Schobendorf Korpellen (09)
    Landgemeinde (ab 1938) Kleinruten 066 Kleinruten Scheufelsdorf (14)
    Wohnplatz   Forsthaus Kleinruten 066 Kleinruten Scheufelsdorf (14)
    Landgemeinde (bis 1938) Klein Ruttken 066 Kleinruten Scheufelsdorf (14)
    Landgemeinde Klein Schiemanen 067 Klein Schiemanen Schiemanen (09)
    Wohnplatz   Abbau Klein Schiemanen 067 Klein Schiemanen Schiemanen (09)
    Wohnplatz Klein Schöndamerau 045 Groß Schöndamerau Groß Schöndamerau (10)
    Wohnplatz Kleinseewalde 136 Seenwalde Altkirchen (01)
    Wohnplatz   Gut Knauffshof 069 Kobulten Kobulten (08)
    Landgemeinde Kobbelhals 068 Kobbelhals Groß Schöndamerau (10)
    Wohnplatz   Försterei Kobiel 136 Seenwalde Altkirchen (01)
    Landgemeinde Kobulten 069 Kobulten Kobulten (08)
    Wohnplatz   Bahnhof Kobulten 069 Kobulten Kobulten (08)
    Wohnplatz Kokosken 082 Lindengrund Farienen (04)
    Landgemeinde (bis 1933) Kollodzeygrund 112 Radegrund Kannwiesen (07)
    Landgemeinde Konraden 070 Konraden Wilhelmsthal (02)
    Wohnplatz   Försterei Kopitko 054 Höhenwerder Liebenberg (05)
    Landgemeinde (ab 1938) Kornau 071 Kornau Wildenau (03)
    Wohnplatz   Bahnhof Kornau 071 Kornau Wildenau (03)
    Landgemeinde   (bis ?) Kottenberg 074 Kutzburg Groß Schiemanen (09)
    Wohnplatz Kowallik 144 Waldburg Farienen (04)
    Landgemeinde (ab 1877) Krummfuß 072 Krummfuß Scheufelsdorf (14)
    Landgemeinde (ab 1877) Krzywonogga 072 Krummfuß Scheufelsdorf (14)
    Landgemeinde   (ab ?) Kukukswalde 073 Kukukswalde Rauschken (13)
    Wohnplatz   Forsthaus Kulk 153 Wildenau Wildenau (03)
    Landgemeinde   (ab ?) Kutzburg 074 Kutzburg Groß Schiemanen (09)
    Wp.   Waldarbeitergehöft Kutzburgmühle 028 Fröhlichshof Kannwiesen (07)
           
    Landgemeinde (ab 1829) Langenwalde 075 Langenwalde Altkirchen (01)
    Wohnplatz   Försterei Langerdamm 054 Höhenwerder Liebenberg (05)
    Wohnplatz Laurettenhof 122 Rummau Ost Rummau (11)
    Landgemeinde Lehlesken 076 Lehlesken Nareythen (14)
    Landgemeinde Lehmanen 077 Lehmanen Lehmanen (10)
    Landgemeinde (ab 1938) Leinau 078 Leinau Groß Schöndamerau (10)
    Wohnplatz Lentzienen 152 Wiesendorf Forstamt Korpellen (09)
    Landgemeinde (bis 1938) Leynau 078 Leinau Groß Schöndamerau (10)
    Landgemeinde (ab 1938) Lichtenstein 079 Lichtenstein Rauschken (13)
    Landgemeinde Liebenberg 080 Liebenberg Liebenberg (05)
    Landgemeinde (ab 1934) Lilienfelde 081 Lilienfelde Liebenberg (05)
    Wohnplatz Linden 141 Ulrichsee Lehmanen (10)
    Wohnplatz Lindenberg Stadt Ortelsburg Ortelsburg  
    Landgemeinde (ab 1932) Lindengrund 082 Lindengrund Farienen (04)
    Wohnplatz Lindenheim 082 Lindengrund Farienen (04)
    Landgemeinde (ab 1933) Lindenort 083 Lindenort Lindenort (05)
    Wohnplatz Lindenort-Ost 083 Lindenort Lindenort (05)
    Wohnplatz Lipniak 082 Lindengrund Farienen (04)
    Landgemeinde (bis 1938) Lipniak bei Liebenberg 025 Friedrichshagen Friedrichshof (05)
    Wohnplatz   Försterei Lipnick 157 Worfengrund Schiemanen (09)
    Landgemeinde (bis 1933) Lipowitz 083 Lindenort Lindenort (05)
    Wohnplatz Löbensche Morgen, von 026 Friedrichshof Friedrichshof (04)
    Wohnplatz   Abbau Lonk 136 Seenwalde Altkirchen (01)
    Wohnplatz Lontzig 048 Grünwalde Altkirchen (01)
    Wp.   Forstsekretärgehöft Lontzig 048 Grünwalde Altkirchen (01)
    Landgemeinde (bis 1938) Lucka 084 Luckau Fürstenwalde (05)
    Landgemeinde (ab 1938) Luckau 084 Luckau Fürstenwalde (05)
    Wohnplatz   Försterei Luckau 084 Luckau Fürstenwalde (05)
    Wohnplatz   Försterei Luckabude 084 Luckau Fürstenwalde (05)
    Wohnplatz Luisenthal 138 Theerwisch Wildenau (03)
    Wp.   Waldarbeitergehöft Luisenthal 138 Theerwisch Wildenau (03)
    Landgemeinde (bis 1933) Lysack 058 Kahlfelde Großheidenau (07)
    Wohnplatz   Forsthaus Lysack 058 Kahlfelde Großheidenau (07)
           
    Landgemeinde (ab 1938) Maldanen 085 Maldanen Schiemanen (09)
    Landgemeinde (bis 1938) Maldanietz 085 Maldanen Schiemanen (09)
    Landgemeinde Malschöwen 086 Malschöwen Malschöwen (11)
    Landgemeinde (ab 1938) Markshöfen 087 Markshöfen Rheinswein (03)
    Landgemeinde (bis 1938) Marxhöwen 087 Markshöfen Rheinswein (03)
    Landgemeinde Materschobensee 088 Materschobensee Schiemanen (09)
    Wohnplatz   Forsthaus Materschobensee 088 Materschobensee Schiemanen (09)
    Landgemeinde Mensguth (Dorf) 089 Mensguth (Dorf) Mensguth (11)
    Wohnplatz   Bahnhof Mensguth 089 Mensguth (Dorf) Mensguth (11)
    Landgemeinde Mensguth (Vorwerk) 090 Mensguth (Vorwerk) Mensguth (11)
    Landgemeinde Michelsdorf 091 Michelsdorf Scheufelsdorf (14)
    Wohnplatz Mietzelchen 126 Samplatten Rummau (11)
    Landgemeinde Milucken 092 Milucken Scheufelsdorf (14)
    Landgemeinde Mingfen 093 Mingfen Rheinswein (03)
    Landgemeinde (ab 1938) Moithienen 094 Moithienen Steinhöhe (08)
    Wohnplatz   Vorwerk Moithienen 094 Moithienen Steinhöhe (08)
    Landgemeinde Montwitz 095 Montwitz Großalbrechtsort (06)
    Wohnplatz Moritzruhe 086 Malschöwen Malschöwen (11)
    Landgemeinde (bis 1938) Moythienen 094 Moithienen Steinhöhe (08)
           
    Landgemeinde Nareythen 096 Nareythen Nareythen (14)
    Landgemeinde (bis 1933) Neu Czyken 100 Neu Kiwitten Liebenberg (05)
    Wohnplatz Neu Dankheim 040 Groß Dankheim Groß Dankheim (06)
    Landgemeinde (ab 1934) Neuenwalde 097 Neuenwalde Großheidenau (07)
    Landgemeinde (ab 1938) Neufließ 098 Neufließ Großalbrechtsort (06)
    Wohnplatz Neu Jerutten 042 Jerutten Klein Jerutten (01)
    Landgemeinde Neu Keykuth 099 Neu Keykuth Schöndamerau (10)
    Wohnplatz   Ziegelei Neu Keykuth 099 Neu Keykuth Schöndamerau (10)
    Wohnplatz Neukirchen 002 Altkirchen Altkirchen (01)
    Landgemeinde (ab 1933) Neu Kiwitten 100 Neu Kiwitten Liebenberg (05)
    Wohnplatz Neu Markshöfen 087 Markshöfen Rheinswein (03)
    Wohnplatz Neu Moithienen 094 Moithienen Steinhöhe (08)
    Wohnplatz Neu Parlösen 106 Parlösen Kobulten (08)
    Wohnplatz Neu Schiemanen 044 Groß Schiemanen Schiemanen (09)
    Wohnplatz Neuseewalde 136 Seenwalde Altkirchen (01)
    Landgemeinde (bis 1938) Neu Suchoroß 006 Auerswalde Wilhelmsthal (02)
    Landgemeinde (ab 1938) Neuvölklingen Ostpr. 101 Neuvölklingen Groß Schöndamerau (10)
    Wohnplatz   Bahnhof Neuvölklingen 101 Neuvölklingen Groß Schöndamerau (10)
    Landgemeinde Neu Werder 102 Neu Werder Großheidenau (07)
    Landgemeinde (ab 1938) Neuwiesen 103 Neuwiesen Farienen (04)
    Wohnplatz   Abbau Nord Stadt Ortelsburg Ortelsburg  
    Landgemeinde (bis 1934) Nowojowietz 097 Neuenwalde Großheidenau (07)
           
    Landgemeinde (ab 1934) Ohmswalde 104 Ohmswalde Liebenberg (05)
    Landgemeinde (bis 1938) Olschienen 015 Ebendorf Klein Jerutten (01)
    Landgemeinde (bis 1938) Olschöwken 071 Kornau Wildenau (03)
    Landgemeinde (ab 1904) Opalenietz 022 Flammberg Großalbrechtsort (06)
    Wohnplatz Opuckelmühle 130 Schönhöhe Ratzeburg (12)
    Kreisstadt Ortelsburg Stadt Ortelsburg Ortelsburg  
    Wohnplatz   Forsthaus Ostau 028 Fröhlichshof Kannwiesen (07)
    Wp.   Waldarbeitergehöft Ostau 028 Fröhlichshof Kannwiesen (07)
    Landgemeinde (ab 1938) Ostfließ 105 Ostfließ Wilhelmsthal (02)
    Wohnplatz Ottilienhof Stadt Passenheim Stadt Passenheim  
           
    Landgemeinde Parlösen 106 Parlösen Kobulten (08)
    Wohnplatz Parlösen-Wolka 106 Parlösen Kobulten (08)
    Stadt Passenheim Stadt Passenheim Stadt Passenheim  
    Wohnplatz   Bahnhof Passenheim 127 Scheufelsdorf Scheufelsdorf (14)
    Wohnplatz   Bahnhof Passenheim 132 Schützendorf Nareythen (14)
    Wp.   Gemeindeforsthaus Passenheim Stadt Passenheim Stadt Passenheim  
    Landgemeinde Paterschobensee 107 Paterschobensee Kannwiesen (07)
    Wohnplatz   Forsthaus Paterschobensee 107 Paterschobensee Kannwiesen (07)
    Landgemeinde Pfaffendorf 108 Pfaffendorf Steinhöhe (08)
    Wohnplatz   Bahnhof Pfaffendorf-Burggarten 124 Ruttkau Steinhöhe (08)
    Wohnplatz Pfandberg 126 Samplatten Rummau (11)
    Landgemeinde (bis 1938) Piassutten 136 Seenwalde Altkirchen (01)
    Landgemeinde Plohsen 109 Plohsen Deutschheide (02)
    Landgemeinde (bis 1938) Powalczin 130 Schönhöhe Ratzeburg (12)
    Landgemeinde (ab 1932) Preußenwalde 110 Preußenwalde Deutschheide (02)
    Wohnplatz Probeberg 071 Kornau Wildenau (03)
    Landgemeinde (bis 1932) Prussowborrek 110 Preußenwalde Deutschheide (02)
    Landgemeinde Puppen 111 Puppen Puppen (12)
    Wp.   Chemische Fabrik Puppen 111 Puppen Puppen (12)
    Wohnplatz   Bahnhof Puppen 111 Puppen Puppen (12)
    Wp.   Forstsekretärgehöft Puppen 111 Puppen Puppen (12)
    Wohnplatz   Oberförsterei Puppen 111 Puppen Puppen (12)
    Wohnplatz   Sägemühle Puppen 111 Puppen Puppen (12)
    Wohnplatz   Samendarre Puppen 111 Puppen Puppen (12)
    Wp. Waldarbeiterbaracken Puppen 111 Puppen Puppen (12)
    Wohnplatz Purda 083 Lindenort Lindenort (05)
           
    Landgemeinde (ab 1933) Radegrund 112 Radegrund Kannwiesen (07)
    Landgemeinde (bis 1936) Radostowen 114 Rehbruch Wilhelmsthal (02)
    Landgemeinde (bis 1938) Radzienen 055 Hügelwalde Fürstenwalde (05)
    Wohnplatz   Forsthaus Ratzeburg 048 Grünwalde Altkirchen (01)
    Wp.   Oberförstereigehöft Ratzeburg 048 Grünwalde Altkirchen (01)
    Landgemeinde Rauschken 113 Rauschken Rauschken (13)
    Landgemeinde (ab 1936) Rehbruch 114 Rehbruch Wilhelmsthal (02)
    Wohnplatz   Forsthaus Rehhof 026 Friedrichshof Friedrichshof (04)
    Wp.   Forstsekretärgehöft Reußwalde 157 Worfengrund Schiemanen (09)
    Wp.   Oberförstereigehöft Reußwalde 157 Worfengrund Schiemanen (09)
    Wp.   Waldarbeitergehöft Reußwalde 157 Worfengrund Schiemanen (09)
    Wohnplatz   Fischerhaus Reutengut 113 Rauschken Rauschken (13)
    Landgemeinde Rheinswein 115 Rheinswein Rheinswein (03)
    Landgemeinde (bis 1933) Rocklaß 016 Eckwald Kannwiesen (07)
    Wp.   Waldarbeitergehöft Rocklaß 060 Kannwiesen Kannwiesen (07)
    Landgemeinde (ab 1928) Rodefeld 116 Rodefeld Großalbrechtsort (06)
    Landgemeinde Röblau 117 Röblau Großheidenau (07)
    Landgemeinde   (bis ?) Rogallen 118 Rogenau Steinhöhe (08)
    Landgemeinde   (ab ?) Rogenau 118 Rogenau Steinhöhe (08)
    Landgemeinde Rohmanen 119 Rohmanen Lehmanen (10)
    Landgemeinde (ab 1877) Rohrdorf 120 Rohrdorf Großalbrechtsort (06)
    Wohnplatz Rosengarten 081 Lilienfelde Liebenberg (05)
    Landgemeinde (ab 1928) Rudau 121 Rudau Kobulten (08)
    Wohnplatz   Bahnhof Rudau 121 Rudau Kobulten (08)
    Landgemeinde (bis 1928) Rudzisken 121 Rudau Kobulten (08)
    Landgemeinde (ab 1938) Rummau Ost 122 Rummau Ost Rummau (11)
    Landgemeinde (ab 1938) Rummau West 123 Rummau West Rummau (11)
    Landgemeinde (bis 1938) Rummy A 122 Rummau Ost Rummau (11)
    Landgemeinde (bis 1938) Rummy B 123 Rummau West Rummau (11)
    Landgemeinde (ab 1938) Ruttkau 124 Ruttkau Steinhöhe (08)
    Wohnplatz   Ziegelei Ruttkau 124 Ruttkau Steinhöhe (08)
    Landgemeinde (bis 1938) Ruttkowen 124 Ruttkau Steinhöhe (08)
           
    Landgemeinde Saadau 125 Saadau Kobulten (08)
    Landgemeinde (bis 1938) Sabiellen 052 Hellengrund Großheidenau (07)
    Landgemeinde (bis 1938) Saborowen 051 Heideberg Rauschken (13)
    Landgemeinde Samplatten 126 Samplatten Rummau (11)
    Wohnplatz Sawitzmühle 135 Seedanzig Forst Korpellen (09)
    Wohnplatz Schäferei 069 Kobulten Kobulten (08)
    Landgemeinde Scheufelsdorf 127 Scheufelsdorf Scheufelsdorf (14)
    Wohnplatz   Forsthaus Scheufelsdorf 127 Scheufelsdorf Scheufelsdorf (14)
    Wohnplatz Scheufelsmühle 066 Kleinruten Scheufelsdorf (14)
    Wohnplatz   Försterei Schiemanen 067 Klein Schiemanen Schiemanen (09)
    Wohnplatz Schneidemühle 127 Scheufelsdorf Scheufelsdorf (14)
    Landgemeinde (ab 1938) Schobendorf 128 Schobendorf Korpellen (09)
    Landgemeinde Schobensee 129 Schobensee Forstamt Korpellen (09)
    Landgemeinde (bis 1938) Schodmak 152 Wiesendorf Forstamt Korpellen (09)
    Wohnplatz Schönhöfchen 126 Samplatten Rummau (11)
    Landgemeinde (ab 1938) Schönhöhe 130 Schönhöhe Ratzeburg (12)
    Wohnplatz Schönwaldau 002 Altkirchen Altkirchen (01)
    Landgemeinde Schrötersau 131 Schrötersau Großheidenau (07)
    Wohnplatz Schubertsgut 149 Wappendorf Mensguth (11)
    Landgemeinde Schützendorf 132 Schützendorf Nareythen (14)
    Landgemeinde (ab 1933) Schützengrund 133 Schützengrund Wilhelmsthal (02)
    Landgemeinde (bis 1938) Schwentainen 002 Altkirchen Altkirchen (01)
    Landgemeinde Schwirgstein 134 Schwirgstein Nareythen (14)
    Landgemeinde (bis 1938) Sczepanken 137 Stauchwitz Mensguth (11)
    Wohnplatz   Försterei Seeblick 136 Seenwalde Altkirchen (01)
    Landgemeinde Seedanzig 135 Seedanzig Forst Korpellen (09)
    Wohnplatz   Forsthaus Seedanzig 135 Seedanzig Forst Korpellen (09)
    Wp.   Waldarbeitergehöft Seedanzig 135 Seedanzig Forst Korpellen (09)
    Landgemeinde (bis 1938) Seelonken 141 Ulrichsee Lehmanen (10)
    Landgemeinde (ab 1938) Seenwalde 136 Seenwalde Altkirchen (01)
    Landgemeinde (ab 1938) Sendrowen 140 Treudorf Großheidenau (07)
    Wohnplatz   Vorwerk Sgnilken 069 Kobulten Kobulten (08)
    Wohnplatz   Försterei Sixdroyheide 053 Hirschthal Rheinswein (03)
    Wohnplatz Sonnenberg Stadt Passenheim Stadt Passenheim  
    Landgemeinde (ab 1938) Stauchwitz 137 Stauchwitz Mensguth (11)
    Wohnplatz   Gut Steinhöhe 118 Rogenau Steinhöhe (08)
    Wohnplatz   Forsthaus Storchwiese 075 Langenwalde Altkirchen (01)
    Wohnplatz   Forsthaus Strusken 064 Klein Jerutten Klein Jerutten (01)
    Landgemeinde (bis 1938) Suchorowitz 013 Deutschwalde Fürstenwalde (05)
    Wohnplatz   Abbau Süd Stadt Ortelsburg Ortelsburg  
    Wohnplatz   Forsthaus Sysdroyheide 053 Hirschthal Rheinswein (03)
           
    Wohnplatz Tannenhof 113 Rauschken Rauschken (13)
    Wohnplatz Theerofen 111 Puppen Puppen (12)
    Landgemeinde Theerwisch 138 Theerwisch Wildenau (03)
    Landgemeinde (ab 1933) Theerwischwalde 139 Theerwischwalde Wildenau (03)
    Landgemeinde (bis 1938) Theerwischwolka 146 Waldrode Steinhöhe (08)
    Landgemeinde (bis 1933) Theerwischwolla 139 Theerwischwalde Wildenau (03)
    Wohnplatz Tischlerhöfchen 033 Georgensguth Nareythen (14)
    Landgemeinde (ab 1938) Treudorf 140 Treudorf Großheidenau (07)
    Landgemeinde (bis 1877) Trzianken 120 Rohrdorf Großalbrechtsort (06)
           
    Wohnplatz Ulonsk 128 Schobendorf Korpellen (09)
    Landgemeinde (bis 1938) Ulonskofen 128 Schobendorf Korpellen (09)
    Landgemeinde (ab 1938) Ulrichsee 141 Ulrichsee Lehmanen (10)
           
    Landgemeinde (ab 1938) Wacholderau 142 Wacholderau Großheidenau (07)
    Landgemeinde Wagenfeld 143 Wagenfeld Großheidenau (07)
    Landgemeinde (ab 1857) Waldburg 144 Waldburg Farienen (04)
    Landgemeinde Waldpusch 145 Waldpusch Großheidenau (07)
    Wohnplatz Waldpusch b. Ortelsb. 141 Ulrichsee Lehmanen (10)
    Landgemeinde (ab 1938) Waldrode 146 Waldrode Steinhöhe (08)
    Wohnplatz Walhalla Stadt Passenheim Stadt Passenheim  
    Landgemeinde Wallen 147 Wallen Deutschheide (02)
    Wohnplatz   Forsthaus Wallen 147 Wallen Deutschheide (02)
    Landgemeinde Waplitz 148 Waplitz Nareythen (14)
    Landgemeinde Wappendorf 149 Wappendorf Mensguth (11)
    Landgemeinde (bis 1938) Wawrochen 012 Deutschheide Deutschheide (02)
    Landgemeinde (ab 1935) Wehrberg 150 Wehrberg Wilhelmsthal (02)
    Landgemeinde (ab 1934) Weißengrund 151 Weißengrund Wilhelmsthal (02)
    Landgemeinde (bis 1938) Wessolowen 028 Fröhlichshof Kannwiesen (07)
    Landgemeinde (bis 1933) Wessolygrund 023 Freudengrund Schiemanen (09)
    Wohnplatz   Forsthaus Wickno 064 Klein Jerutten Klein Jerutten (01)
    Landgemeinde (ab 1938) Wiesendorf 152 Wiesendorf Forstamt Korpellen (09)
    Wohnplatz   Bahnhof Wiesendorf 152 Wiesendorf Forstamt Korpellen (09)
    Landgemeinde (ab 1938) Wildenau 153 Wildenau Wildenau (03)
    Wohnplatz   Bahnhof Wildenau 153 Wildenau Wildenau (03)
    Wohnplatz   Schäferei Wildenau 153 Wildenau Wildenau (03)
    Wohnplatz Wildenort 028 Fröhlichshof Kannwiesen (07)
    Landgemeinde (ab 1938) Wildheide 154 Wildheide Altkirchen (01)
    Landgemeinde (ab 1932) Wilhelmshof 155 Wilhelmshof Friedrichshof (04)
    Landgemeinde (ab 1928) Wilhelmsthal 156 Wilhelmsthal Wilhelmsthal (02)
    Wohnplatz   Dorf Wilhelmsthal 156 Wilhelmsthal Wilhelmsthal (02)
    Wohnplatz   Gut Wilhelmsthal 156 Wilhelmsthal Wilhelmsthal (02)
    Wohnplatz   Forsthaus Wilhelmsthal 156 Wilhelmsthal Wilhelmsthal (02)
    Wohnplatz Wilhelmsthal 106 Parlösen Kobulten (08)
    Landgemeinde (bis 1932) Willamowen 155 Wilhelmshof Friedrichshof (04)
    Stadt Willenberg Stadt Willenberg Stadt Willenberg  
    Wohnplatz Wolka 120 Rohrdorf Großalbrechtsort (06)
    Landgemeinde Worfengrund 157 Worfengrund Schiemanen (09)
    Landgemeinde (bis 1934) Wujaken 104 Ohmswalde Liebenberg (05)
    Wohnplatz   Abbau Wyrock 136 Seenwalde Altkirchen (01)
    Landgemeinde (bis 1938) Wyseggen 047 Grünlanden Großalbrechtsort (06)
    Landgemeinde (bis 1932) Wysokigrund 082 Lindengrund Farienen (04)
    Landgemeinde (bis 1934) Wystemp 054 Höhenwerder Liebenberg (05)
           
    Landgemeinde (bis 1934) Zawoyken 081 Lilienfelde Liebenberg (05)
    Landgemeinde (bis 1938) Zielonen 046 Grünflur Wilhelmsthal (02)
    Landgemeinde (bis 1933) Zielonygrund 133 Schützengrund Wilhelmsthal (02)
    Landgemeinde (bis 1933) Zimnawodda 053 Hirschthal Rheinswein (03)